Unsere Insel-Natur als Begegnungsraum

Den Naturräumen wird allgemein ein großes gesundheitsschützendes und -förderndes Potenzial beigemessen. Besonders den Grünräumen und dem Wasser.

Auch Sylt ist ein gesundheitsfördernder Naturraum. Hier herrscht ein spezielles Nordseeklima ‑ das sogenannte Reizklima. Es setzt sich unter anderem aus den Faktoren Wind, UV-Strahlung, Salz, Temperatur und Luftfeuchtigkeit zusammen. Die Natur in diesem speziellen Insel-Klima fördert besonders das menschliche Wohlbefinden auf drei wesentlichen Ebenen: Körper, Psyche und Sozialverhalten.

Wirkung auf den Körper

Die naturnahe Umgebung steigert auf der körperlichen Ebene die Bereitschaft zur Bewegung in der Natur und hat somit positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem, Übergewicht, Diabetes, das Risiko an Krebs zu erkranken und die Regeneration bei körperlichen Erkrankungen.

Wirkung auf die Psyche

Das Naturerleben wirkt sich positiv auf die Psyche insbesondere im Hinblick auf die Vermeidung von Stress und Depressionen aus. Die Selbstfürsorge wird gestärkt und Aufmerksamkeitsressourcen erneuert. 

Wirkung auf das Sozialverhalten

Auf sozialer Ebene spielt die Bewegung im Freien eine große Rolle. Diese kann eine Minderung von Aggressionen bewirken und Natur als Begegnungs- und Interaktionsraum unterstützt die positive Entwicklung des Sozialverhaltens.

Interaktion

Wir nutzen diese gesundheitsfördernden Potenziale für unsere freiwilligen Interaktionsangebote für Mutter-Kind bzw. Vater-Kind in der Natur. Im Vordergrund steht hier der Spaß und die Freude, sich zusammen im Freien zu bewegen: Seien Sie doch einfach dabei!