Unsere Insel-Natur als Begegnungsraum

Dass der Aufenthalt in der Natur gesund ist und sich positiv auf den Geist auswirkt, ist bekannt. Auf der Insel Sylt kommen jedoch mehrere gesunde Faktoren zusammen.

Da wäre zum einen der Wind, der beständig über die Dünen und Gräser streicht, Frisuren durcheinanderbringt und im Sommer für eine angenehme Kühle sorgt. In Kombination mit der höheren UV-Strahlung an der Nordsee, dem Salz, der Temperatur und der hohen Luftfeuchtigkeit mit 81 % bietet die Nordsee ideale Bedingungen für die Gesundheit.

Während die Sonnenstrahlen Wärme spenden, Körperprozesse aktivieren, die Stimmung heben, wertvolles Vitamin D bilden und natürlich die Haut bräunen, wirkt die Sole in der Luft positiv auf die Atemwege. Kurz gesagt: Die Natur in diesem speziellen Insel-Klima fördert besonders das menschliche Wohlbefinden auf drei wesentlichen Ebenen: Körper, Psyche und Sozialverhalten.

Körper

Die naturnahe Umgebung steigert auf der körperlichen Ebene die Bereitschaft zur Bewegung in der Natur und hat somit positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem, Übergewicht, Diabetes, das Risiko an Krebs, zu erkranken und die Regeneration bei körperlichen Erkrankungen.

Psyche

Psychisch wirkt sich das Naturerleben auf die Vermeidung und Behandlung von Stress und Depressionen aus. Auch die Aufmerksamkeitskapazität kann sich so erholen.

Sozialverhalten

Auf sozialer Ebene spielt die Bewegung im Freien eine Rolle durch eine Minderung von Aggressionen und in der Funktion von Natur als Begegnungsraum und Interaktionsraum.

Interaktion

Wir nutzen diese gesundheitsfördernden Potenziale für unsere freiwilligen Interaktionsangebote in der Natur. Wir rollern gemeinsam am Deich oder erforschen beim Nordic Walking das Insel-Wäldchen oder den Strand.
Sich mit Spaß und Freude gemeinsam im Freien bewegen: das sind unsere  Interaktions-Angebote!