„Organisches Lernen“ durch Feldenkrais

 
Die Feldenkraismethode möchte dazu anregen…
 
      …unser Bewegungsvermögen in alltäglichen Tätigkeiten zu verbessern
      …zu lernen, bestimmte Verhaltensmuster zu reorganisieren
      …die Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen zu vergrößern
      …eigenverantwortlich Einschränkungen oder Bewegungsmuster zu verändern
      …integrierbare Alternativen zu entwickeln
      …präventiv, ursächlich und in der Rehabilitation wirksam etwas zu unternehmen.
 
Die Feldenkraismethode eignet sich für Erwachsene, wie Kinder, für bewegliche und eingeschränkte, gesunde oder kranke Menschen. Symptome durch vertraute Gewohnheiten wie beispielsweise Knie- oder Atembeschwerden können durch eine Veränderung der Routine und ein besseres Selbst-Bewusstsein verringert werden.
 
 
 
Hier bei uns, in der Insel-Klinik Sylt, haben Sie die Möglichkeit, unter Anleitung einer ausgebildeten Feldenkrais-Lehrerin, diese Methode des organischen Lernens kennen zu lernen, um diese später in Ihren Alltag zu integrieren. Voraussetzung hierfür ist natürlich eine entsprechende medizinische Indikation.
 
  
Was ist die Feldenkraismethode eigentlich?

Die Feldenkraismethode nach Dr. Moshé Feldenkrais (1904-1984) führt zu einer Erforschung unserer Bewegungen unter Einbeziehung des Nervensystems, so werden immer wieder neue Verbindungen und Bewegungsbilder im Gehirn hergestellt. Neurophysiologisch besteht eine sehr enge Verbindung von Bewegung, Gefühl und Bewusstsein.
 
Das Erlernen leichterer und besserer Bewegungsmuster wird vom Nervensystem auch in andere Bereiche unseres alltäglichen Lebens übertragen. Abbildungen im Gehirn können geändert und qualitativ besser reorganisiert werden.

Organisches Lernen bezeichnet die Möglichkeit, durch Beobachten, Bewusstwerden und Ausprobieren unseres Körpers und seiner Bewegungen neue Wahlmöglichkeiten für sich zu entdecken und das zu integrieren, was uns bei unseren Verhaltensmustern leichter und angenehmer erscheint.

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg!